die töpfe sind wieder warm

nach einer sechswöchigen schaffenspause, meldet sich phills kreative experimental küche mit einem neuen gericht zurück.

nachdem die letzten sechs wochen der herd kalt blieb, weil ich einfach keine lust zum kochen hatte, habe ich mich heute mal wieder in die küche gestellt um mich zu entspannen. ja, kochen entspannt mich. dabei rausgekommen ist eine art asiatisches allerlei. ich habe einfach gemischt wonach mir gerade war und alles in einen riesen topf geworfen und daraus ein recht gutes gericht kreiert.

asiatisches allerlei :-D
asiatisches allerlei 😀

zutaten: hühnerfleisch, champions, sojasprossen, bambussprossen, paprika, zwiebel, suppengrün, gelbe curry paste, koriander, ingwer, sojasause, kokosmilch, erdnussöl, ein schuß schnaps (der kommt momentan überall rein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.