teileröffnung “wien hauptbahnhof”

nach langer bauzeit ist es nun soweit der hauptbahnhof in wien wurde mit fahrplanwechsel 2012 in den teilbetrieb geschickt. die bahnsteige 9-12 sind gigantisch lange und beeindruckende. allerdings war das auch das einzige was mich beeindruckt hat. nun gut, der bahnhof wurde heute erst für den teilbetrieb freigegeben und wird erst bis ende 2014 fertig sein.

hier kritikpunkte die mir bei meiner kurzen besichtigung negativ aufgefallen sind.

der verbindungspassage zwischen den wiener linien (u-bahn, straßenbahn und den bussen) und der schnellbahn mit dem eigentlichen hauptbahnhof ist noch nicht fertig / geöffnet. wer also zwischen den beiden verkehrsmitteln umsteigen will, muss einen gewaltigen fußmarsch außen um das gebäude / die baustelle zurücklegen. mein tipp an alle: am besten bis meidling durchfahren und dort umsteigen.

auch sehr ärgerlich finde ich, dass weder in der unterirdischen schnellbahnstation, noch am oberirdischen hauptbahnhof auf den displays verbindungen der jeweiligen anderen station angezeigt werden. wer also am hauptbahnhof ankommt und mit der schnellbahn weiter möchte, muss erstens viel gehen und zweitens per handy & co schauen welche verbindungen es überhaupt gibt.

allgemeinen herrscht noch das übliche baustellenchaos – der betrieb von frau lohner wurde auch noch nicht aufgenommen (es gibt nur eine stotternde computerstimme).

 

ich würde sagen der bahnhof wird gigantisch wenn er mal fertig ist, aber derzeit ist er nicht wirklich alltagstauglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + fünfzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.